Eine ganze Reihe von Sportlern, sowohl Männer als auch Frauen, glauben, dass sie ihren besonderen Nährstoffbedarf an Energie und Nährstoffen nur durch Nahrungsergänzungsmittel decken können. Wir raten strikt davon ab, Nahrungsergänzungsmittel nur für diesen Zweck zu verwenden. Denn was für Gifte gilt, gilt auch für Nahrungsergänzungsmittel: Das lateinische Sprichwort „Dosis facit venenum“ bedeutet „Nur die Dosierung macht das Gift“ auf Englisch.

Nährstoffbedarf an Energie und Nährstoffen durch Somatodrol decken

Zu große Nährstoffmengen können zu schweren Nebenwirkungen führen. Nahrungsergänzungsmittel werden so hergestellt, dass sie Nährstoffe in enorm hohen Mengen und in isolierter Form enthalten. Hier kann man Somatodrol Kaufen. Außerdem werden immer wieder verunreinigte Nahrungsergänzungsmittel nachgewiesen. Je nach Herkunft werden diesen Produkten – mit klarer Fälschungsabsicht – absichtlich verbotene Stoffe zugesetzt oder es können während des Abfüllprozesses Rückstände in die Produkte gelangen.

Wenn Sie solche Nahrungsergänzungsmittel konsumieren, können ihre verbotenen Inhaltsstoffe zu einer unbeabsichtigten Verletzung der Doping-Regeln führen. Deshalb fordern wir die Athleten dringend auf, beim Umgang mit Nahrungsergänzungsmitteln äußerst vorsichtig und umsichtig zu sein.

Seien Sie kritisch, bevor Sie Nahrungsergänzungsmittel einnehmen

Wenn Sie wirklich unter Mangelerscheinungen leiden, gehen Sie zu Ihrem Arzt und nehmen Sie nur therapeutisch verschriebene Medikamente. Diese wurden unter Einhaltung der jeweiligen gesetzlichen Verpflichtungen und Kontrollen streng geprüft. So müssen beispielsweise ausnahmslos ALLE medizinisch wirksamen Bestandteile auf der Packungsbeilage angegeben werden.

Und auch alle möglichen Nebenwirkungen müssen angezeigt werden. Ihr behandelnder Arzt wird auch genau festlegen, wie Ihr Medikament eingenommen werden muss, um Überdosierungen zu vermeiden. Denken Sie daran, dass Arzneimittel immer einer strengen Qualitäts- und Reinheitsüberwachung unterliegen werden.

Deshalb sollten Sie vor der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln immer prüfen, ob Ihr Produkt von einer unabhängigen Institution auf das Vorhandensein verbotener Substanzen getestet wurde. Oder ob der Hersteller zumindest eine Selbstauskunft über die Reinheit seiner Produkte geben kann.

Categories: Nährstoffbedarf

Comments are Closed on this Post